Bei der Festlegung der Dämmwerte in der EnEV wurde zwar in erster Linie an die Umwelt gedacht, aber Hausbesitzer profitieren davon genauso. Sie sparen nämlich bares Geld.

Ein gut gedämmtes Dach reduziert den Wärme- und damit den Energieverlust gegenüber einem ungedämmten Dach um bis zu 75 %. Und das Geld, das der Hausbesitzer vorher dazu eingesetzt hat, um den Himmel zu heizen, kann er jetzt einsparen. Damit amortisieren sich die Kosten für die Dämmung in der Regel innerhalb von drei Jahren*. Hinzu kommt, dass es für die energetische Optimierung, also auch für die Dämmung von Häusern eine ganze Reihe von Fördertöpfen gibt.